Projekte Hochbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Projektstand

Bauherr

Bauliche Nutzung

Suchergebnisse

Resultate 31-34 von insgesamt 34 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
Umbau und Erweiterung der Klinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten Die Baumaßnahme hatte die Verbesserung der baulichen Verhältnisse und der klinischen Behandlungs- und Forschungsmöglichkeiten im Bereich der Zahnmedizinischen Fakultät der Universität und des Universitätsklinikums Würzburg zum Ziel. Die Gesamtbaumaßnahme gliederte sich in 6 Teilabschnitte (Bauteile), die eng miteinander verflochten sind und verschiedenste Interimslösungen während der Bauzeit erforderlich machten. Städtebaulicher Grundgedanke ist die Einfügung der Neubauten in die vorgegebene Baustruktur, im Wesentlichen gebildet aus den vorhandenen Hauptbaukörpern der Bauteile 4 und 5, dem Verlauf der mittelalterlichen Stadtmauerfragmente und der Wohnbebauung des St.-Brunowerkes. Darüber hinaus soll der Um- und Erweiterungsbau der ZMK-Klinik in einer zeitgemäßen Architektursprache auch einen Impuls zur Neugestaltung der Freiflächen am Pleicherwall geben.
Residenz Würzburg; Restaurierung der Hofkirche Von 2009 bis 2012 wurde die Hofkirche grundlegend restauriert. Die Sanierungsmaßnahme umfasste:Die Restaurierung der Innenraumschale mit Stuckornamentik von Antonio Bossi und Konservierung der Deckenmalerei des Johann Rudolph Byss, sowie deren Überarbeitung durch Karl Körner. Die Neueindeckung des Schieferdaches über der Hofkirche einschl. Austausch der Holzschalung und Erneuerung des Blitzschutzes. Die Sanierung des Gewölberückens über dem Kirchenraum mit anschließender Entschuttung des Dachraumes. Die Reaktivierung und Ertüchtigung des Glockenturmes über dem Zwischenbau. Restaurierung der Orgel und Erweiterung durch ein zusätzliches Rückpositiv. Mit der Verlegung des Hauptzugangs zur Hofkirche in den vorderen südlichen Hof konnte eine klimatisch und denkmalpflegerisch adäquate Lösung gefunden werden.
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Neubau für die Ausbildungsrichtungen Kommunikationsdesign, Informatik und Wirtschaftsinformatik Der erste Neubau der Fachhochschule seit fast 30 Jahren löst das Entwurfsversprechen des Wettbewerbs in beeindruckender Weise ein, ineinanderfließende Innen- und Außenräume als Orte der Kommunkation und des Lernens zu schaffen. Die exponierte Hanglage inspirierte die Architekten zu zwei gegenüberstehenden voneinander getrennten Gebäudewinkeln, die einen Freiraum umschließen. Ein diagonaler Weg quert den Innenhof über großzügige Treppenanlagen. Ein zur Hälfte aufgeständerter Hörsaalbau und ein 4geschossiger Winkel für alle übrigen Räume der beiden Fakultäten sind im Hofgeschoss barrierefrei verbunden. Die Topografie erlaubt eine offene Garagenebene. Die Fassaden entwickeln sich als geschlossenes Band. Weißer Sichtbeton und weiße Trockenbauwände kontrastieren mit anthrazitfarbenen Fassadenprofilen, Fußboden und Türen. Frühlingsgrüne Fensterflügel und Handläufe aus Eichenholz ergänzen das zurückhaltende Farbspektrum.
Universitätsklinikum Würzburg - Erweiterungsgelände Nord Das Universitätsklinikum Würzburg beabsichtigt auf dem so genannten Erweiterungsgelände Nord die zeitnahe Errichtung eines Neubaus der Kopfkliniken eines Neubaus für ein Zentrum Frauen-Mutter-Kind, sowie der notwendigen Erschließungsmaßnahmen inklusive des Neubaus eines Heizkraftwerks. Alle Bereiche des ZFMK und KKL sollen als ein gemeinsames Zentrum in zwei Bauabschnitten verwirklicht werden.