St 2260, Umbau der Kreuzung St 2271 / St 2260 bei Volkach zu einem Kreisverkehrsplatz

Das Staatliche Bauamt Würzburg beabsichtigt in einer Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Volkach den Umbau der Kreuzung der Staatsstraße 2260 mit der Staatsstraße 2271 zu einem Kreisverkehr. Darüber hinaus wird im Zuge des Umbaus gemeinsam mit dem Landkreis Kitzingen die Einmündung der Kreisstraße KT 29 in die St 2271 umgebaut und ein sogenannter "Innenliegender Linkseinbieger" errichtet, der das Einfahren aus der Kreisstraße in Richtung Volkach verbessern wird.
Die Realisierung der Gesamtmaßnahme ist für die Jahre 2020 und 2021 vorgesehen.

Die Kreuzung der St 2260/St 2271 hat in der jetzigen Form die Grenzen der Leistungsfähigkeit erreicht. Neben langen Wartezeiten an der Einmündung lässt sich ein auffälliges Unfallgeschehen verzeichnen, das die Notwendigkeit dieser Maßnahme nur verstärkt. Die Stadt Volkach beabsichtigt den Anschluss eines Verbrauchermarktes, sowie eines Gewerbegebiets an den Kreisverkehr.

Länge: 1,2 km

Kosten: 1,4 Mio. €

Projektstand: Im Bau