Staatsstraße 2299, Ausbau zwischen Karbach und Birkenfeld

MASSNAHMENBESCHREIBUNG

Die Straßenverhältnisse der Staatsstraße 2299 zwischen Karbach und Birkenfeld wurden den derzeitigen und künftigen Anforderungen des Verkehrs nicht mehr gerecht. Die Fahrbahnbreite betrug teilweise nur 5,30 m, und die Bankette waren nicht standfest ausgebildet. Der Straßenverlauf orientierte sich an dem bewegten Gelände, und war durch zahlreiche Kurven und Unstetigkeiten geprägt.

Das Staatliche Bauamt hat daher von Juni 2013 bis August 2014 die Staatsstraße zwischen Karbach und Birkenfeld auf einer Länge von 2,8 km bestandsorientiert ausgebaut. Die Fahrbahn wurde durchgehend auf 7 m verbreitert, unübersichtliche Kurvenbereiche und Kuppen beseitigt, die bestehenden Straßendurchlässe erneuert, und die Feldweg- und Grundstückszufahrten neu geordnet. Das im Zuge der Ausbaustrecke liegende Schotterwerk wurde durch eine Linksabbiegespur an die Staatsstraße angebunden. Im Bereich der „Neuen Mühle“ wurde die Staatsstraße nach Norden verlegt, so dass ungünstige Grundstückszufahrten entfallen konnten, und für die unmittelbar an die Straße angrenzenden Anwesen die Lärmbeeinträchtigung deutlich verbessert wurde. Am westlichen Ortsrand von Birkenfeld entstand ein Kreisverkehr, über welchen das gemeindliche Baugebiet „In der Au/Kirchberg“ an die Staatsstraße angebunden wird.

Mit dem Ausbau der Staatsstraße zwischen Karbach und Birkenfeld leistet der Freistaat Bayern einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.


VERKEHRSFÜHRUNG

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite im Bestand musste während dem Ausbau die Staatsstraße für den Verkehr zwischen Karbach und Birkenfeld gesperrt werden. Der Umleitungsverkehr wurde in beiden Fahrtrichtungen über die Staatsstraße 2438, Zellingen - Duttenbrunn - Urspringen - Zimmern - Roden, geführt.
Da über die Wintermonate witterungsbedingt keine Erd- und Straßenbauarbeiten möglich waren, wurde die Vollsperrung zwischen Karbach und Birkenfeld in diesem Zeitraum aufgehoben.
Im Frühjahr 2014 wurden die Erd- und Straßenbauarbeiten wieder aufgenommen, und die Staatsstraße zwischen Karbach und Birkenfeld für den Verkehr gesperrt.


PROJEKTDATEN

Verkehrsbelastung: ca. 3.300 Kfz/d (10 % Schwerverkehrsanteil)
Baulänge: 2,8 km
Fahrbahnbreite: 7,0 m
Baukosten: 3,6 Mio. €
Bauzeit: Juni 2013 – August 2014
Verkehrsfreigabe: 11. Juli 2014

PLANUNTERLAGEN

Lageplan im Maßstab 1:2500
Lageplan (pdf-Datei: 889 KB)

Straßenquerschnitt im Maßstab 1:50
Straßenquerschnitt (pdf-Datei: 274 KB)


Bildliche Chronologie

Bestand vor dem Ausbau



Rodung



Erdbau



Asphalteinbau



Verkehrsfreigabe



Bestand nach dem Ausbau





Zurück zur Seite "Projekte des Bereiches Straßenbau"